Bendorf

Die Gemeinde Bendorf besteht aus den Ortsteilen Oersdorf und Bendorf. Beide Ortsteile sind schon seit langer Zeit (zwischen 500 u. 800 nach Christus) besiedelt. 

Die Gemarkungen Bendorf und Oersdorf zeigen sehr vielfältigen Naturräume der Landschaft, wie z. B. die Nähe zum Nord-Ostsee-Kanal, die Bondenschriften, den Lindhorster Teich und das Feuchtwiesengebiet Osterfahrbek.

Die ländliche Prägung der Gemeinde zeigt sich in der Milchvieh- und Schweinehaltung, Pferdezucht, Pflanzenanbau, der teils auch zur Energieerzeugung genutzt wird; ein Lohnunternehmen rundet das Bild ab.       

Gewerbebetriebe der Versorgung wie Bäckerei, Bonbonfabrik und ein Landhandel, sowie weitere Handwerksbetriebe wie eine Dachdeckerei und Klimatechnik sowie Kleinstbetriebe sind in der Gemeinde ansässig. Alternative Energien sind mit mehreren Windparks, Biogasanlage und großflächigen Solaranlagen vertreten.

Die kommunale Kindertageseinrichtung bietet sehr ausdifferenzierte Angebote. Familienorientierte Gruppen, Waldkindergarten, Betreuung von Kleinstkindern und Säuglingen, selbst Angebote für Schulkinder werden organisiert bzw. vorgehalten. Die zweisprachige Unterrichtung der Kinder und das ganzjährige Angebot, auch während der Ferien, machen die Kita „ De Kinner vun`n Möhlenbarg“ so besonders.

Die Gemeinde unterhält für die Bürgerinnen und Bürger einen Waschplatz, um den Umweltschutz auch ein wenig Rechnung zu tragen. Ein Bolzplatz mit Pavillon und die Spielfläche des Kindergartens runden das Angebote ab. Für das Zusammenleben in der Gemeinde ist insbesondere unsere Freiwillige Feuerwehr, DRK und Sportvereine unabdingbar.             

Für Menschen, die der Natur zu getan sind, gibt es viele Möglichkeiten. Gut ausgebaute Wirtschaftswege laden zu Wanderungen und Radtouren ein. Urlaub auf dem Lande hat hier sehr an Bedeutung gewonnen, da man die Vielfältigkeit und Schönheiten der Natur wiederentdeckt. Familien mit Kindern sind gerne gesehen. Selbst der Nord-Ostsee-Kanal als Gemeindegrenze ist zu erkunden und kennenzulernen.

De-Mail ermöglicht eine nachweisbare und vertrauliche elektronische Kommunikation. Zudem kann sich bei De-Mail niemand hinter einer falschen Identität verstecken, denn nur Nutzer mit einer überprüften Identität können De-Mails versenden und empfangen.

Wenn Sie uns eine De-Mail an die oben angegebene Adresse senden möchten, benötigen Sie selbst eine De-Mail-Adresse, die Sie bei den staatlich zugelassenen De-Mail-Anbietern erhalten.

Informationen, Erläuterungen sowie Antworten auf häufig gestellte Fragen finden Sie auf der Website www.de-mail.de des Bundesministeriums des Innern, für Bau und Heimat. Über Ihre konkreten Möglichkeiten, De-Mail für die Kommunikation mit Unternehmen und Behörden zu nutzen, informiert Sie www.de-mail.info.